Sehr geehrte Eltern,

durch die aktuell sehr niedrigen Zahlen bei der Essensbestellung während der Notbetreuung entsteht uns ein Defizit bei der Umlage der Logistikkosten. Deshalb sind wir gezwungen, den Preis pro Portion ausschließlich für die Dauer der Notbetreuung kurzfristig wie folgt anzupassen:

bei einer Teilnehmerzahl von bis zu 30 Portionen pro Tag um 0,30 € pro Portion auf 2,80 €,
bei einer Teilnehmerzahl von 31 bis zu 50 Portionen pro Tag um 0,10 € pro Portion auf 2,60 €,
ab 51 Portionen pro Tag entfällt der Aufschlag wieder.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für diese Notwendigkeit.
Für evtl. Rückfragen erreichen Sie uns telefonisch unter 03722-469090 oder per Mail.

Freundliche Grüße
Uwe Probst

Belehrung für Eltern, Sorgeberechtigte und in der Einrichtung tätige Personen gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz ( IfSG):

Um eine Ansteckung zu verhindern, sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wenn Sie oder Ihr Kind an einer Coronavirus- Erkrankung
erkrankt sind bzw. SARS-CoV-2-Symptome aufweisen:
v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit,
besteht ein Betretungsverbort für die Einrichtung.

Wir bitten Sie, bei diesen Symptomen immer den Rat Ihres
Haus- oder Kinderarztes in Anspruch zu nehmen.

Müssen in der Einrichtung tätige Personen oder Kinder bzw.
Schüler/innen zu Hause bleiben oder sogar im Krankenhaus behandelt werden, benachrichtigen Sie uns bitte
unverzüglich und teilen Sie uns auch die Diagnose mit,
damit wir zusammen mit dem Gesundheitsamt
alle notwendigen Maßnahmen ergreifen können, um einer
Weiterverbreitung der Infektionskrankheit vorzubeugen.

Wann ein Besuchsverbot der Schule oder einer anderen Gemeinschaftseinrichtung besteht, kann Ihnen Ihr behandelnder Arzt oder Ihr Gesundheitsamt mitteilen.

(erhalten vom Landratsamt Zwickauer Land, 24.04.20)

Hallo liebe Pfiffiküsschen,

wir hoffen es geht euch allen gut, ihr seid gesund und könnt das schöne Wetter, so gut es eben geht, genießen? Es ist wirklich grad alles ziemlich komisch, findet ihr nicht?! Uns geht es ganz gut, ziemlich einsam sind wir. Es ist sehr still im Haus, ohne euch.. und gefüttert werden wir auch nicht so üppig, wie sonst von unseren lieben Katzenkindern. Ihr hab sicher schon erraten wer wir sind, oder? Nein, eure Erzieherinnen sind wir nicht !
Uns fehlen eure lachenden Gesichter, die täglich vor unserem Aquarium auftauchen und versuchen uns zu zählen. Das wird euch natürlich nie gelingen, wir drehen unsere Runden schneller, als ihr gucken könnt und machen uns einen Spaß daraus. Momentan haben wir leider niemanden zum Gaudi machen. Höchstens eure Erzieherinnen kommen vorbeigesaust und die bleiben nicht so geduldig bei uns hängen. Manchmal werfen sie ein bisschen Futter rein, aber eher die Diätvariante. Oft tragen sie Kisten umher, räumen, sortieren, schreiben allerhand und auch den Garten mussten sie in diesem Jahr ohne euch und eure Eltern ein wenig rausputzen. Das haben wir zumindest gehört, als sie im Vorbeigehen darüber gesprochen haben. Sie scheinen genauso an euch zu hängen wie wir. Sie erzählen momentan immer, was sie eigentlich alles mit euch vorgehabt hätten, dass jetzt die ersten Familiennachmittage gewesen wären und sie so gern das Sommerfest vorbereiten würden. Das muss aber im Moment leider ausfallen. Dabei hatten die Erzieherinnen sich so ein schönes Thema einfallen lassen und die Theatergruppe hatte gerade begonnen zu proben. Sobald der Laden hier wieder läuft und große Feste wieder erlaubt sind, haben sie versprochen, wird es ein Fest geben.
Neuerdings ist im Kindergarten ein riesiger Lärm, können wir euch sagen. Letzte Woche ging der Spaß los. Große Gefährte rückten an, seitdem wird gepickert, gebuddelt und die Wände wackeln. Es wird gemunkelt, dass neue Fluchtwege gebaut werden. Wenn ihr am Kindergarten vorbeispaziert, könnt ihr bestimmt sehen, was passiert. Dann könnt ihr es uns später verraten, wir sind so neugierig und sehen einfach nix. Seitdem der Krach losging, sind die wenigen Kinder, die uns noch besucht haben, auch nicht mehr da gewesen. Uns ist zu Ohren gekommen, dass sie jetzt in ein „grünes Haus“ gezogen sind, keine Ahnung wo das sein soll. Da hätten sie uns doch ruhig mitnehmen können.

Uns ist so langweilig ohne euch.. kommt doch bitte bald wieder. Vielleicht könnt ihr uns ein Bild davon malen, was ihr gerade so macht und erlebt, da würden wir und eure Erzieherinnen sich riesig freuen! Ihr könnt die Bilder in unseren provisorischen Briefkasten am Bauzaun vor dem Kindergarten einwerfen (der mit den bunten Blumen drauf). Wir vermissen euch und würden sehr gern wissen, wie es euch allen geht!

Bleibt alle gesund und froh, grüßt eure Familien ganz lieb und bis ganz bald

Eure Fischlies aus dem ersten Stock

Liebe ELtern,

ab Montag, 27.04.2020 wird fresh4kids uns wieder mit Essen beliefern. Ihr müsst also nichts mehr mitschicken.

ACHTUNG: Wir bestellen die Portionen immer schon im Vorfeld. Sodass wir bestenfalls in der Vorwoche für die nächste Woche wissen müssten, wer an welchen Tagen mitisst.

Vielen Dank!

Liebe Eltern,

"Läuft Wasser bergauf?", "Wie können wir ein Haus aus Plastikflaschen bauen?" Fragen aus der Lebensumwelt von Kindern bieten vielfältige Anlässe zum Forschen und Entdecken. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" setzt sich für die frühe Bildung von Kindern im Kita-, Hort- und Grundschulalter in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ein. Sie unterstützt pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, die Fragen, Ideen und Anregungen der Kinder aufzugreifen, um Kinder auf Ihrer Entdeckungsreise durch die Welt der alltäglichen Phänomene bestmöglich zu begleiten.

Die Pädagoginnen und Pädagogen Ihrer Bildungseinrichtung haben sich auf den Weg gemacht und forschen bereits regelmäßig mit den Mädchen und Jungen.

Wir freuen uns deshalb sehr, Ihre Einrichtung als
"Haus der kleinen Forscher" zu zertifizieren.

Was sind die Voraussetzungen für eine Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“?

I. Forschen im Alltag: Mathematische, informatische, naturwissenschaftliche und technische Bildungsinhalte sind fester Bestandteil im Alltag der Kinder in der Einrichtung.

II. Dokumentation: Die Einrichtung dokumentiert ihre Projekte, Beobachtungen und Versuche in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

III. Teilnahme an Bildungsangeboten: Pädagogische Fach- oder Lehrkräfte bilden sich regelmäßig in den Bereichen MINT oder Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) fort.

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, beantworten die Pädagoginnen und Pädagogen einen Fragebogen zu unterschiedlichen Qualitätsbereichen.
Die Fragen orientieren sich an den Qualitätsbereichen des Deutschen Kindergartengütesiegel (Prof. Tietze) und den "Prozessbezogene(n) Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht" (Prof. Ramseger).

1. Im Bereich Orientierungsqualität werden die Konzeption der Einrichtung und die Qualifizierung der Pädagoginnen und Pädagogen betrachtet.
Fragen sind z.B.: Sind mathematische, informatische, naturwissenschaftliche und technische Bildungsinhalte im Konzept/im Schulprogramm Ihrer Einrichtung eingebunden? Haben Sie Fortbildungen mit einem MINT- oder BNE-Schwerpunkt besucht?

2. Die Strukturqualität nimmt die Strukturen und Rahmenbedingungen der Einrichtung in den Blick: Hier z.B. die vorhandenen Räume, die verfügbaren Materialien, die Abstimmung und die Reflexion von Bildungsinhalten. Fragen sind z.B.: Gibt es besonders ausgestattete Orte zum Forschen für die Kinder? Wurden die Aktivitäten gemeinsam mit Ihnen und den beteiligten Pädagoginnen und Pädagogen reflektiert?

3. Der Bereich Prozessqualität beschreibt, wie das Forschen in der Einrichtung gestaltet wird und wie die Pädagoginnen und Pädagogen die Kinder dabei begleiten. Hier wird ein Praxisbeispiel wie z.B. ein Projekt näher beschrieben: Bitte nennen Sie Beispiele für Fragen, die für die Kinder bedeutsam waren. Haben Sie die Kinder angeregt, ihre Ideen und Vermutungen zu ihren Fragen zu äußern?

4. Unter Öffnung nach außen werden alle Aktivitäten, die Außenstehende – wie Sie als Eltern – einbringen, sowie die Öffentlichkeitsarbeit betrachtet. Gefragt wird bspw. nach Veranstaltungen mit MINT-Bezug sowie nach Kooperationen mit Bildungspartnern.

Ihre Einrichtung hat in allen vier Qualitätsbereichen überzeugt und wurde deshalb als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.

Wir gratulieren dazu herzlich und wünschen allen Kindern und Erwachsenen weiterhin viele spannende Entdeckungen und erkenntnisreiche Momente!

Weitere Informationen zum Zertifizierungsverfahren und den Angeboten der Stiftung finden Sie unter www.haus-der-kleinen-forscher.de.

Liebe Eltern,

wieder einmal kurz vor dem Wochenende.. aber jetzt ist die neue Verordnung da. Sie gilt bis 03.05.2020.

Die Berufsgruppen der kritischen Infrastruktur, bei welcher beide Elternteile in eben dieser arbeiten müssen, hat sich erweitert. Aber auch die Bereiche, bei denen nur ein Sorgeberechtigter den Nachweis vom Arbeitgeber bringen muss.

Neu ist weiterhin, dass der Nachweis vom Arbeitgeber binnen eines Arbeitstages in der Kita nachgereicht werden kann. Wichtig ist, dass es das richtige Formular ist. Das gibt es hier: http://schule-sachsen.de/20_04_17_AllgV_Anlage2.pdf

Bitte beachtet, dass wir nur über den Eingang vom grünen Haus zu erreichen sind. Wer sein Kind am Montag bringt, bitte Mittagessen mitgeben. Bitte informiert uns, wenn ihr im Laufe der Zeit eine Notbetreuung braucht, damit wir alles gut organisieren können (an welchen konkreten Tagen und zu welcher Zeit eine Betreuung notwendig ist). Die Kinder dürfen nur in sehr kleinen Gruppen betreut werden, wie wir das genau organisieren, müssen wir nächste Woche sehen, wenn wir ungefähr wissen, wieviele Kinder es werden.

Es gilt weiterhin, dass Kinder mit Erkältungssymptomen, wie Fieber, Husten oder Schnupfen, zum Schutz der anderen Kinder, nicht betreut werden dürfen. Es handelt sich immer noch um eine Notfallbetreuung, welche nur im Notfall in Anspruch genommen werden soll.

Nachzulesen ist die neue Verordnung hier: http://schule-sachsen.de/20_04_17_AllgV_mit_Anlagen.pdf

Im nachfolgenden Artikel ist das Wichtigste zusammengefasst.

Ein schönes Wochenende und viele Grüße

Maria Feist

Wer kann Notbetreuung in Anspruch nehmen?

"Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht, wenn

beide Personensorgeberechtigten oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in Fällen der Umgangsregelung der zur Antragstellung aktuell Personensorgeberechtigte in einem Sektor der Kritischen Infrastruktur nach Anlage 1 tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind,

nur einer der Personensorgeberechtigten in folgenden Bereichen tätig ist und auf-grund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann:
Gesundheitsversorgung und Pflege,
Rettungsdienst (einschließlich Berufsfeuerwehr),
Öffentlicher Personennahverkehr,
Polizei- bzw. Justizvollzugsdienst,
Schuldienst und Kindertagesbetreuung (einschließlich Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen mit betreuungspflichtigen eigenen Kindern),
Kommunal- oder Staatsverwaltung, sofern ein Personensorgeberechtigter mit Aufgaben der Bekämpfung der Corona-Pandemie betraut ist.

Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten

keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und
nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen. Dies gilt nicht für Personensorgeberechtigte mit Tätigkeit in der Gesundheitsversorgung, die in Ausübung ihrer Tätigkeit und bei Nutzung entsprechender Schutzausrüstung an Covid-19 erkrankte Patienten betreuen.

Zur Tätigkeit im Gesundheitswesen gehören auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesärztekammen und der Kassenärztliche Vereinigung."

Quelle: https://www.coronavirus.sachsen.de/faq-notbetreuung-4371.html (17.04.2020, 17.10 Uhr)

Anlage 1:
Übersicht der Sektoren der Kritischen Infrastruktur
Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung Sächsischer Landtag  Polizei Justizvollzug, einschließlich Ausbildungsstätten Gerichte und Staatsanwaltschaften Krisenstabspersonal Berufsfeuerwehr, freiwillige Feuerwehr, sofern Tagesbereitschaft besteht Bergsicherungsbetriebe und Grubenwehren  Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen  Opferschutzeinrichtungen  betriebsnotwendiges Personal in Einrichtungen und Behörden des Freistaates Sachsen, des Bundes einschließlich der Bundeswehr sowie der sächsischen Kommunen und der Bundesagentur für Arbeit Notarinnen und Notare Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte  Steuerberaterinnen und Steuerberater Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher rechtliche Betreuerinnen und Betreuer im Sinne von § 1896 BGBSicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit Telekommunikation, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Post, Energieversorgung einschließlich Tankstellen und Mineralölunternehmen (Netzsicherstellung) Wasserversorgung Entsorgung (Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung) Luftverkehr (betriebsnotwendiges Personal) ÖPNV, SPNV, EVU (betriebsnotwendiges Personal) Binnenschifffahrt (betriebsnotwendiges Personal) Rundfunk, Fernsehen, Presse einschließlich Erzeugung von Pressedruckerzeugnissen Banken und Sparkassen  Krankenkassen (betriebsnotwendiges Personal) Rentenversicherung (betriebsnotwendiges Personal) Gesetzliche Unfallversicherung (betriebsnotwendiges Personal) Bestattungswesen Einzel- und Großhandel, Handwerk, Ernährungs- und Landwirtschaft Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft Lebensmittelhandel und -großhandel Transport und Logistik zur Sicherstellung des täglichen Bedarfs  Verkaufspersonal im Einzelhandel Handwerker, soweit in der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zugelassen  GewerkschaftenGesundheitsversorgung und Pflege Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Tierarztpraxen  Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung
 Praxen von Gesundheitsfachberufen Krankenhäuser und medizinische Fakultäten Rettungsdienst Apotheken und Sanitätshäuser Heilberufekammern (betriebsnotwendiges Personal) Labore Herstellung und Vertrieb von Arzneimitteln und Medizinprodukten stationäre Einrichtungen für Pflege, Reha, Eingliederungshilfe ambulante Pflegedienste Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in genannten Einrichtungen  Beratungskräfte für die Beratung nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz Beschäftigte der stationären Kinder-, Jugendlichen- und Behindertenhilfe Tierpfleger in Tierheimen, Tierparks und ZoosBildung und Erziehung Schuldienst (öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft), einschließlich Schülerinnen und Schülern mit eigenen Kindern mit Betreuungsbedarf Personal zur Sicherstellung der Notbetreuung in der Kindertagesbetreuung  stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe

Quelle: http://schule-sachsen.de/20_04_17_AllgV_Anlage1.pdf (17.04.2020, 17.12Uhr)

„Briefe an die Unbekannten“

Ich schreib dir eine Geschichte für Heiterkeit, ein schönes Miteinander und Kurzweil in kontaktarmen Zeiten.

Mit dem Coronavirus hat sich das öffentliche Leben stark verändert. Besuchsverbote, Quarantäne und Selbstisolation führen dazu, dass es Menschen gibt, die sich von der Gesellschaft entfremdet fühlen. Über Kontakte zu Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Kirchgemeinden und häuslichen Pflegedienstleister.innen möchten wir Menschen mit Botschaften beschenken, die derzeit besonders unter dem sozialen Abstandsgebot leiden.

Deswegen wollen wir Postkarten, Geschichten oder schöne Zeichnungen und Malereien sammelnund an jene übergeben, die schöne Botschaften dieser Tage brauchen können. Themen könnten z.B. Beschreibungen besonders positiver Erlebnisse, lustiger Begebenheiten, spannender Situationen sein, aber auch ausgedachte Geschichten, die Lieblingspassage des Buches, das ihr gerade lest oder ein schönes Gedicht.Gerne kann das ganz anonym passieren oder aber mit den eigenen Kontaktdaten (Adresse, Telefonnr.), so dass über den Gruß eine Verbindung entstehen kann. Wenn eure Post für eine besondere Zielgruppe bestimmt ist (Mann, Frau, junger-, älterer Mensch, Menschen mit besonderen Bedürfnissen), könnt ihr uns einen kleinen Vermerk dazu schreiben.Gerne sendet ihr Briefe, Geschichten, Gedichte, Postkarten, Bilder und Grüße per Mail (Scan, Datei, Dokument, Foto). Elektronisch Geschriebenes werden wir dann gegebenenfalls per Hand abschreiben. Außerdem könnt ihr uns gerne eure Post unter der untenstehenden Adresse senden oder an uns adressiert in den Briefkasten des Rathauses Zwickau werfen. In jedem Fall erreicht euer Gruß einen Menschen, der es gerade dringend braucht.Sendet uns eure Post......in Papierform an:

Stadtverwaltung Zwickau
Gleichstellungs-, Ausländer-und Integrationsbeauftragte
z.H. Isabell KühnreichHauptmarkt
108056 Zwickau

...oder per Mail (als Foto, Dokument, Scan o.ä.) an:Ulrike.Lehmann@Zwickau.deIsabell.Kuehnreich@Zwickau.deFranziska.Rauscher@Zwickau.de

Liebe Eltern,
wegen beginnenden Umbaumaßnahmen wird unsere Notfallbetreuung ab Montag, 20.04.20, im grünen Lämmchenhaus stattfinden. Bitte die Eingangstür an der Oberen Hauptstraße 18 nutzen. Die Klingel ist mit "KIGA" markiert. Sollten wir die Klingel nicht hören oder ihr wollt uns telefonisch erreichen, bitte in dieser Zeit die 5996929 anrufen, das ist der Anschluss vom grünen Haus.

Solltet ihr Fragen an Frau Ackermann oder mich haben, könnt ihr weiterhin auf der Kita-Telefonnummer 94549 anrufen. Wenn ihr auf den AB sprecht, rufen wir zurück. Ihr könnt auch eine Mail an kita@niederfrohna.de schreiben.

Die neue sächsische Verordnung ist noch nicht fertig. Fest steht, dass Kindergärten und Horte weiterhin geschlossen bleiben und nur für die Notfallbetreuung zur Verfügung stehen. Sollte sich an den Bedingungen etwas ändern, werden wir euch auf unserer Internetseite informieren.

Wir hoffen es geht euch allen gut und ihr hattet, den Umständen entsprechend, schöne Ostertage!? Wir freuen uns, wenn wir die Türen endlich wieder für alle Kinder öffnen können.

Bleibt gesund und bis bald! Viele Grüße von allen Pfiffikus-Mädels!

Liebe Eltern,

wir bitten Sie uns rechtzeitig zu informieren, falls Ihr Kind die Notbetreuung unserer Einrichtung in Anspruch nehmen muss, damit wir eine Betreuung sicherstellen können. Bitte geben Sie den Tag und die gewünschte Betreuungszeit rechtzeitig an. Wir sind telefonisch unter 03722/94549 oder per Mail: kita@niederfrohna.de erreichbar.

Vielen Dank und eine gute Zeit!

Seiten