„Sind die Lichter angezündet, Freude zieht in jedes Haus…“

Am 30.11.13, dem Samstag vor dem 1. Advent,
laden wir alle wieder herzlich zu unserem Pyramide-Anschieben ein.

15.00 Uhr beginnt unser Programm in der Turnhalle.
In diesem Jahr führt uns die Theatergruppe das Märchen vom „Wolf und den sieben Geißlein“ vor. Unterstützt wird sie dabei von unserer Tanzgruppe „Flohzirkus“.

Anschließend möchten wir mit allen gemeinsam Kaffee, Kuchen und Plätzchen genießen und gemütlich in die Adventszeit starten.

Gegen 17.00 Uhr (je nach Wetter etwas früher oder später) zünden die Muttis oder Vatis die mitgebrachten Laternen ihrer Kinder an. Bei einem gemeinsamen Umzug erhellen diese dann den Weg zur Pyramide.
Die Pyramide-Engel und –Bergmänner setzen wir gegen 17.30 Uhr in Schwung, damit sie uns wieder durch die Weihnachtszeit begleiten können.

Wir wünschen allen Gästen einen schönen gemeinsamen Nachmittag, der uns alle auf eine besinnliche Adventszeit einstimmt.

Wir freuen uns auf Sie!
Der Elternrat und das Team der Kita „Pfiffikus“

Unser Sommerfest war bei viel Sonne und guter Laune ein riesen Erfolg. Für alle großen und kleinen Besucher war Unterhaltung und Spaß dabei. Unser Fest begann mit der Theateraufführung unserer Schauspielkinder.

default alt. text Viele Besucher waren gekommen, auch der Bürgermeister Herr Kertzscher und viele ehemalige Kolleginnen waren da.

default alt. text Die Hauptdarsteller wurden vorgestellt und dann ging der Vorhang auf.

default alt. text Der König der Löwen wurde aufgeführt.

default alt. text Unsere Tanzgruppe „Flohzirkus“ hatte ihren großen Auftritt.

default alt. text Und zum Abschluss sang unser „Stargast“ Fritzi ein Lied, was für Gänsehaut sorgte.

default alt. text Im Garten der Kiga-Kinder lud eine Hüpfburg zum springen ein, die Kinder konnten sich bunt anmalen lassen, Riesenseifenblasen machen, Spiele ausprobieren und ihr Glück am Ratzrad versuchen.

default alt. text Rhythmisch und laut wurde es beim Trommelkurs. Jeder konnte mitmachen, aber auch die Zuschauer hatten ihr Vergnügen.

default alt. text Unser nagelneuer Krippen-Garten, für unsere Lämmchen und Mäuse, war zum ersten Mal geöffnet. Wer vom leckeren Kuchen noch nicht satt war, konnte hier eine Roster essen.

Dann kam unsere FFW und sicherte die Straße für unser Entenrennen.

default alt. text Die aufgeregten Enten kurz vorm Wettrennen.

default alt. text Herr Kertzscher und Frau Feist schickten die Enten ins Rennen. Es blieb bis zum Schluss spannend. Kurz vor dem Ziel blieb die Ente von Lukas am Rand hängen und wurde von Coleen´s Ente überholt, die somit Sieger wurde. Mit der Siegerehrung der 3 besten Enten ging ein sehr schöner Nachmittag zu Ende.

Vielen Dank für alle Glückwünsche und Geschenke zu unserem 10 jährigen Bestehen in der Oberen Hauptstr.18a. Tausend Dank auch allen Helfern, die uns so fleißig unter die Arme gegriffen haben.

Schon lange wollten wir es angehen – dank unserer Praktikantin Sabrina hat es nun endlich geklappt – unser Weideniglu ist angepflanzt. Zuerst haben alle fleißig Weidenzweige von zu Hause mitgebracht. Dann hat Sabrina einen großen Halbkreis angezeichnet, dieser wurde ausgebuddelt und dann ging es mit unseren Spatzenkindern an die Arbeit. Alle machten fleißig beim Einpflanzen mit und hinterher hieß es immer gießen.

default alt. text Die Spatzenkinder haben die Zweige eingesetzt..

default alt. text .. und mit Erde angefüllt.

Das war ganz schön Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Alle Äste haben neue Blätter getrieben, im Frühjahr wird dann zum ersten Mal verschnitten. Mal schauen wie lange es dauert, bis wir das erste Mal im Iglu sitzen können. Herzlichen Dank noch einmal an Sabrina.

Mit den ersten warmen Tagen konnten wir auch unseren Barfußpfad zum ersten Mal nutzen. Hier können die Kinder über verschiedene Oberflächen laufen und dabei mit ihren Füßen fühlen und erleben wie unterschiedlich Oberflächen sein können. Barfußlaufen ist nicht nur wichtig für die Körperhaltung und zur Vermeidung von Fehlstellungen der Füße, es ist auch von großer Bedeutung für die eigene Körperwahrnehmung und ein Erleben der Umwelt mit allen Sinnen. Ein Feld ist gepflastert, eines mit Kies gefüllt, in den anderen dreien sind zur Zeit Rindenmulch, Zapfen und Rinde sowie Heu und Stroh. default alt. text

Den Kindern macht es auf alle Fälle Spaß. Vielen Dank an alle die uns bei der Entstehung unterstützt haben!

In der Woche vom 20–24.05.13 war der Heimatverein Niederfrohna bei uns zu Gast. Dieser hatte die tolle Idee, eine Woche lang jeden Tag, Märchen für unsere Kinder vorzulesen. Im Vorfeld stimmte Herr Eichler uns Erzieherinnen auf das Thema ein und erzählte uns viel Interessantes über Märchen und Sagen.

Unsere Bühne in der Turnhalle verwandelten wir in eine Märchenwelt, wo es sich die Kinder richtig gemütlich machen und zuhören konnten.

Am ersten Tag besuchte uns Frau Liebert und brachte das Rotkäppchen mit.

Am zweiten Tag kam Frau Hase, sie hatte zwei tolle Märchen herausgesucht.

Am dritten Tag spann Frau Hagedorn Stroh zu Gold.

Und am vierten Tag holte Herr Müller den Knüppel aus dem Sack.

In den einzelnen Gruppen wurde das Thema Märchen gleich aufgegriffen und so entstanden im ganzen Haus tolle Projekte. Auch zum Kindertag wollen wir die Kinder mit einem Märchen überraschen, aber das ist noch geheim.

Wir danken dem Heimatverein sehr für die tolle Idee, den Vorleser/innen für die wunderschöne Umsetzung-die Kinder waren begeistert- und Frau Liebert für die angenehme Zusammenarbeit. Wenn Sie wieder Lust haben etwas mit uns zu machen, wir sind dabei!

Nächster Termin ist der 05.03.2018 von 15.00 bis 16.00 Uhr!

Am 05.11.2012 fand zum ersten Mal eine Krabbelgruppe in unserer Lämmchen-Gruppe statt. Dieses Angebot wurde so gut angenommen, dass es richtig eng wurde. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, wir denken Kindern und Eltern hat es auch gefallen.

Seiten