Sie sind hier

Startseite

Quelle: SSG Tagesbrief 205/22 vom 13.01.2022 zum Corona-Virus

„Eine wesentliche inhaltliche Änderung erfolgt mit der Einfügung des neuen § 4 Abs. 1b SchulKitaCoVO. Damit sollen die differenzierteren Regelungen der SächsCoronaNotVO zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes bzw. einer FFP2-Maske für betriebsfremde Personen in Kitas entsprechend angewendet werden. Dies betrifft etwa Personen, die Kinder bringen oder abholen oder Handwerker, die sich in der Einrichtung aufhalten. Ausgenommen sind dagegen Elterngespräche oder Elternabende, die in den Einrichtungen stattfinden. Da es sich hierbei um eine wesentliche Änderung handelt, gilt diese erst ab Montag, dem 17. Januar 2022.“

„Nach Absatz 1a wird folgender Absatz 1b eingefügt:

„(1b) Für Personen, die Kinder, Schülerinnen oder Schüler zum Bringen oder Abholen kurzzeitig begleiten oder sich in einer in § 1 Absatz 1 genannten Schule oder Einrichtung zu betriebsfremden Zwecken aufhalten, gelten die Regelungen zur Maskenpflicht der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung, in ihrer jeweils geltenden Fassung, entsprechend.“

Diese Personen müssen eine FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske tragen. Eine OP-Maske ist nicht ausreichend.