Sie sind hier

Startseite

Die Gemeinde Niederfrohna verfügt seit 1950 über eine Kindertagesstätte mit einer gemeinsamen Betreuung von Drei- bis Sechsjährigen und Hortkindern. Aus Platzgründen musste 1957 der Hort ein eigenes Domizil beziehen und kurze Zeit später platzte auch der Kindergarten aus allen Nähten. Den Kindern konnte am 1. August 1959 ein neuer Kindergarten übergeben werden. Dieses Gebäude bewohnten bis 1999 mehrere Familien gemeinsam mit dem Kindergarten. Die Anzahl der Kinder steigerte sich von anfangs 26 Kindern auf eine stolze Zahl von 100 Kindern, einschließlich der seit 1973 bestehenden separaten Kinderkrippe.

Nach 1990 ging die Zahl der angemeldeten Kinder zurück. Die Gemeinde übernahm die Trägerschaft des Kindergartens. 1991 machte es sich erforderlich, die Krippe dem Kindergarten zuzuordnen und 1993 kam noch der Hort dazu. Diese ehemals drei unterschiedlichen Einrichtungen von Gesundheitswesen, Volksbildung und Schulamt wurden dann als Kindertagesstätte Niederfrohna bezeichnet. Während sich der Hort zu dieser Zeit schon in der Schule befand, musste der Kindergarten nach einem größeren Wasserschaden im Gebäude in die Obere Hauptstraße 18a umziehen. Dieses ehemalige Fabrikgebäude wurde nach dem ersten Spatenstich durch die Kinder im Jahr 2000 bis Juni 2003 komplett saniert und umgebaut. Anfang Juli 2003 zogen die Krippen- und Kindergartenkinder um. Ein Jahr darauf, im Sommer 2004, erhielt die Einrichtung den Namen „Pfiffikus“. Seither ist die Tendenz der Anmeldungen von Kindern steigend.


default alt. text