Unsere kleinen und großen Pfiffikusse waren schon ganz aufgeregt, denn am 28.05.2016 stieg unser diesjähriges Sommerfest unter dem Thema-
„ bauen und konstruieren- Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zu uns Kindern gehen...“

Bereits im Vorfeld haben sich alle Kinder in ihren Gruppen intensiv mit dem Thema beschäftigt. Sie bauten Kunstwerke aus Bausteinen, Alltagsmaterialien, Papier, Pappe und vielem mehr.

An unserem großen Tag starteten die Theater-und Tanzkinder mit ihrer Premiere des Stückes: "Tilli ist
die Beste“. Alle waren gefesselt von soviel Mut und Talent der Kinder. Ein riesen Applaus war sicher.

Anschließend haben es sich alle Gäste bei Kaffee und Kuchen, Roster und Getränken gut gehen
lassen.
Ein vielfältiges handwerkliches Programm wartete für die Kinder im Garten. Hier wurde gehämmert und gebastelt. Im Sand wurde nach Schätzen gebuddelt. Hauptattraktion war sicher der
Minibagger von Andreas Martin, hier durfte jeder einsteigen und den Bagger bedienen, wer das geschafft hat, bekam eine Auszeichnung zum echten Baumeister.

Mit dem traditionellen Entenrennen ging unser schönes Sommerfest dem Ende entgegen.
Frau Feist und Herr Kertzscher brachten die Enten an den Start und von da an hieß es Daumen drücken.
Nach einem turbulenten Wettkampf auf dem Bach standen unsere drei Sieger fest.
Wir gratulieren Madleen Jungmann, Lisa Worbs und Enno Rabe!

Wir bedanken uns herzlich bei der Fleischerei Weiß für die Roster sowie bei den Bäckereien Kempt und Käferstein für die Brötchen; bei der FFW-Niederfrohna für ihren Einsatz; Herrn Martin für den
Bagger und bei unserem tollen Elternrat und allen anderen Helfern für die Unterstützung.

Es war für alle ein spannender und gelungener Tag!

Videobeitrag zum Fest sehen Sie unter:
http://www.kabeljournal-chemnitzer-land.de/index.php?option=com_content&...

Die Kinder unserer Katzen-und Spatzengruppe haben tagelang fleißig trainiert, um sich den diesjährigen Gegnern beim KiGa-Cup im Waldstadion in Limbach-Oberfrohna zu stellen.

Voller Motivation und Vorfreude haben wir teilgenommen und alle Kinder, welche nicht mitgespielt haben, haben unsere Fußballmannschaft kräftig angefeuert und ebenso sehr mitgefiebert.

Ein wunderschöner sportlicher Tag für unsere beiden Gruppen. Wir mussten auch nicht traurig sein, denn unsere Fußballer haben einen großartigen 4. Platz belegt. Klasse!

Einen großen Dank geht an die Papas, welche unsere Jungen und Mädchen für diesen Tag FIT gemacht haben.

Passend zu unserer Märchenwoche waren alle Kinder am 5. April 2016 ganz aufgeregt, denn es hat sich im Pfiffikus ungewöhnlicher Besuch angekündigt.

Ganz gespannt versammelten wir uns in unserer Turnhalle und dann ging es auch schon los.

Ein netter Mann zeigte uns, wie man unterschiedliche Effekte erzeugen kann.
So haben wir viele Märchen gehört, wir schlossen die Augen und konnten beispielsweise ein Pferd traben hören. Als wir unsere Augen wieder öffneten, sahen wir kein Pferd, sondern nur 2 Kokosnuss-Schalen, welche aufeinander geschlagen wurden.

Die Kinder durften sich selbst ausprobieren und erzeugte das Geräusch vom Regen, trugen "schwere" Steine und zum Abschluss ließen sie es in der ganzen Turnhalle auch noch schneien und das im Frühling.

Das war ein spannender Tag, wir hatten viel Spaß und Freude dabei. Vielen Dank für das schöne Erlebnis!

Wir laden jeden ersten Montag im geraden Monat 15-16 Uhr zur Krabbelgruppe ein.
Für alle Kleinen, die bald zu uns kommen und ihre Eltern. Wir stehen für Fragen zur Vefügung, die Kinder lernen die Umgebung kennen und Sie als Eltern können sich austauschen.

Auch am 04.04.2016 hatten wir wieder ein volles Lämmchen-Zimmer. Viele Eltern mit Ihren Kindern waren bei uns im Pfiffikus, um mit uns zu singen, zu spielen und vor allem zu lachen.

Wir freuen uns auf den 06.06.2016, da gehts in die nächste Runde. Bei Interesse bitte im Kindergarten anmelden. Wir freuen uns auf Sie!

"Frühling wird es weit und breit und die Häschen steh’n bereit.
Sie bringen zu der Osterfeier viele bunt bemalte Ostereier."

Auch bei uns war es osterlich.. viele Kinder, Eltern und Großeltern haben sich bei uns im Pfiffikus getroffen, um schöne Osterüberraschungen für sich selbst oder ihre Lieben zu basteln.

An allen Bastelständen war ein großer Andrang zu verzeichnen. Uns und hoffentlich allen Besuchern hat es großen Spaß und Freude bereitet.

Vielen Dank an Frau Geppert und allen fleißigen Helfern.

Wir wünschen eine schöne Frühlingszeit!

23.02.2016 Zahnschwester mit Kroko
15.03.2016 Osterbasteln, ab 15 Uhr
23.03.2016 Oserhase kommt
04.04.2016 Krabbelgruppe, 15-16 Uhr
06.04.2016 Zahnärztin
22.04.2016 Tag der offenen Tür in der Schule
28.05.2016 Sommerfest
06.06.2016 Krabbelgruppe 15-16 Uhr
07.06.2016 Kindertagsausflug in den Tierpark

Am 17.12.2015 haben sich alle Pfiffikus-Kinder in unserer Turnhalle zusammen gefunden. Heimlichkeiten lagen in der Luft, alle waren richtig gespannt, denn die kleinen Wichtel hatten erzählt, dass der Weihnachtsmann im Kindergarten vorbei schauen möchte.

Unser Weihnachtsmann hatte einen weiten Weg, bis er bei uns eintraf haben engagierte Eltern, Großeletern und Erzieherinnen unseren Kindern, das Märchen "Frau Holle" präsentiert.

Das war vielleicht eine Überraschung, alle Kinderaugen glänzten und danach konnte der Weihnachtsmann alle Gruppen der Einrichtung besuchen und hatte natürlich viele tolle Geschenke dabei.

Vielen Dank an alle Eltern und Großeletern, welche unseren Kindern so eine Freude bereitet haben.

Am 11.02.16 durften die Vorschulkinder der Kita „Pfiffikus“ Niederfrohna schauen, wo und von wem ihr Mittagessen gekocht wird. Herr Probst hatte unsere „Spatzen“ in seine „fresh4kids“-Küche in Limbach-Oberfrohna eingeladen und zwar nicht nur zum Schauen. Nein, alles wurde von den Kindern selbst gemacht. Es war spannend einmal zu sehen, welche einzelnen Komponenten in den Gerichten stecken, die es sonst fertig gekocht auf den Tisch gibt und wieviel Mühe doch dahinter steckt ein ganzes Mittagessen zu kochen. Aber alle Kinder machten prima mit. Die einen schälten und schnippelten fleißig Möhren und Kartoffeln, machten Bouletten und bereiteten Kartoffelbrei zu. Die anderen machten einen Obstsalat, Eierkuchen und süßen Quark für die Nachspeise. Dabei gab es viele Tipps von den Profis, wie man zum Beispiel die verschiedenen Obstsorten am besten schält, was alles in eine Boulette gehört und welche Zutaten in einen Eierkuchenteig gerührt werden müssen. Am Herd waren dann alle ganz vorsichtig, hier wird bei echter Gasflamme gekocht. Dann wurde gemeinsam eingedeckt und angerichtet, natürlich wurde auch selbst serviert, freiwillige Kellner waren schnell gefunden. Allen schmeckte ihr selbstgemachtes Essen köstlich und es gab sogar Kinder, die zum ersten Mal ihre Möhren aufgegessen haben. Wir danken Herrn Probst und seinem Koch Christian für das tolle Erlebnis und das leckere Essen. Es hat uns super viel Spaß gemacht und wir kommen gern wieder.

Der Januar 2016 stand in der KiTa „Pfiffikus“ ganz unter dem Motto- Wir zeigen Forschergeist- wir experimentieren und forschen mit verschiedenen Dingen, im naturwissenschaftlichen, technischen oder mathematischen Bereich!

Wir haben uns mit diesen Projekten zum gleichnamigen KiTa-Wettbewerb angemeldet und zu gleich nach 2 Jahren unser „Haus der kleinen Forscher“ erneuert.

Der "Forschergeist" ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben.

Unsere Gruppen hatten sich für ganz verschiedene Dinge interessiert:

Die Lämmchen haben sich mit Kartons beschäftigt- Was raschelt denn da drin?
Die Kinder haben sie entdeckt, gedreht, gewendet, sind hinein gestiegen, heraus gekrabbelt, haben etwas hinein gelegt, es wieder herausgeholt, sich versteckt und jede Menge Spaß damit gehabt. Aus dem großen Karton haben sie dann eine Feuerwehr mit Tür und Fenster gebastelt. Die Lämmchen haben bis heute noch eine riesen Freude damit.

Unsere Mäuse- und Fuchskinder haben sich je nach Alter mit dem Thema "Seifenblasen" beschäftigt.
Die Mäuse haben bei winterlichen Temperaturen Seifenblasen im Garten fliegen lassen und waren erstaunt, wie diese sich verändern. Sie kristallisieren und sehen wunderschön aus. Zudem hatten sie einen riesen Spaß diese wieder platzen zu lassen.

Die Füchse haben selbst Seifenblasen mit Wasser, Fit, einem Becher und einem Strohhalm hergestellt. Sie waren begeistert und viele viele Bläschen flogen davon.

Zähne und gesunde Ernährung lautete das Thema bei unseren Hasenkindern. Sie erforschen ihren Mund, die Zunge und die Zähne schauten sie sich unter der Lupe genaustens an. Danach festigten sie das richtige Putzen der Zähne und klärten was und wie wichtig gesunde Ernährung ist.

Die Igelkinder haben sich ein Forscherlabor mit ganz vielen verschiedenen Experimenten aufgebaut. Die Kinder konnten wählen womit sie experimentieren wollen. Der Kineticsand war große Klasse und viele Igelkinder genossen damit zu experimentieren und zu forschen.

Die Katzengruppe forschte zum Thema Eis und Schnee. Passend zu der Jahreszeit hatten sie viel Spaß bei Experimenten im Zimmer, sowohl auch in der Natur.
Sie klärten Fragen, wie beispielsweise, ob Tiere auch frieren?

Die Spatzen haben versucht mit Alltagsgegenständen verschiedene Experimente auszuprobieren. So haben sie mit einem Teller, Wasser, Lebensmittelfarbe und einem Teelicht einem Fahrstuhl gebaut.
Zum Abschluss sind die Spatzen ins Phänomenia nach Glauchau zum weiteren Forschen und Experimentieren gefahren.

Phänomenia:
"Wir wollten einen Erlebnis-, Bildungs- und Kulturort zugleich schaffen, in dem Kinder die Möglichkeit erhalten, ihre Lebensumwelt zu erforschen, in ihr zu experimentieren, sie spielerisch kennen zu lernen und dabei ihre Sinne zu stärken. Das Phänomenia fördert die Wissbegierde von Kindern, sie mehrt wissenschaftliche Kenntnisse und Verständnis für Naturwissenschaft und Technik. Wir fordern die Kinder auf, mit allen Sinnen ihre Lebensumwelt zu erforschen. Unser Phänomenia basiert auf den Prinzipien "hands on", "minds on" und "learning by doing“. Die Kinder werden zu echten Entdeckern und Forschern. Dabei lernen sie auf unterschiedliche Weise, Zusammenhänge zu begreifen und werden sensibel für den eigenen Lebensraum. Phänomenia ermöglicht Begreifen, stimuliert Neugier, Kreativität und Lernen mit Spaß, gibt Anregungen zum Selber-Tun."

Bildquelle: www.haus-der-kleinen-forscher.de

Am Sonntag, dem 13.12.2015 haben wieder viele große und kleine Leute unseren Weihnachtsmarkt in Niederfrohna besucht.

Neben den verschiedenen kleinen Ständen und einem schönen Weihnachtsbaum, gab es auch dieses Jahr wieder eine große Weihnachtsmarkt-Bühne.

15 Uhr haben unsere Spatzen-und Katzenkinder ihrem Publikum ein fabelhaftes weihnachtlich-winterliches Programm vorgeführt.

Nach der ganzen Aufregung haben sie sich alle einen großen Applaus verdient.

Mit Stolz verließen alle die Bühne und der Weihnachtsmann kam mit seiner Kutsche herangesaust und brachte für unsere lieben Kleinen eine Nascherei mit.

Ein gemütlicher & gelungener Tag ging im Schein der Lichter dem Ende entgegen...

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Seiten